Zirbe Pinus cembra

Die Zirbe kommt großenteils aus den Zentralalpen der Steiermark und Südtirol. Sie wächst in einer Höhe von 1500 bis 2000 Metern Seehöhe. Sie gehört botanisch zu den Kiefern. Die Zirbe wird zwischen 200 und 400 Jahren alt, bei einer Wuchshöhe von ca. 25 Metern. Durch Frost bis -40°C, Schneebruch Blitzeinschlag oder Wind wird der Stamm der Zirbe geformt. Dank nachhaltiger Forstwirtschaft ist der Bestand der Zirbe nicht rückläufig sondern nimmt stetig zu. Diese besondere Wiederstandsfähigkeit der Zirbe gibt sie uns weiter, wenn wir sie verarbeiten und in unseren Lebensraum integrieren. In dem Holz der Zirbe ist Pinosylvin enthalten. Dieser Stoff sorgt für den besonderen Duft der Zirbe. Gegen Pilze und Bakterien ist das Holz durch die ätherischen Öle wirksam geschützt. Auch wirkt sie mottenabwehrend, gerade für Kleiderschränke ist dies ein interessanter Aspekt. Wenn Zirbe in Bettwaren oder im Bettgestell verwendet wird hat sie einen positiven Einfluss auf den Schläfer. Sie bewirkt bei körperlicher und mentaler Anstrengung eine bessere Erholung mit einer verringerten Herzfrequenz. Wetterfühligkeit wird positiv beeinflusst und der Kreislauf harmonisiert und stabilisiert.

Die Zirbe wird bei unseren Herstellern ProNatura und Relax für Bettgestelle, bei Relax im Tellersystem, in Auflagen, Unterspannbetten, Einziehdecken und als Kissenfüllung verwendet.