Schafschurwolle

Schafschurwolle ist das Haar des Schafes. Dieses wird mindestens ein mal im Jahr geschoren. Dieses Vlies wird dann gereinigt und gewaschen. Hier ist es wichtig nicht zu viel des Lanolins ( Wollfett) aus dem Vlies zu spülen. Dieses ist wichtiger Bestandteil der positiven Eigenschaften von Schafschurwolle. Nach 16 Arbeitsschritten ist ein Vlies entstanden welches in unseren Matratzen Verwendung findet.

Die Schafschurwolle für das Füllmaterial der Kissen und die Matratzenvliese wird aus Österreich bezogen, die Merinowolle für die Bettwaren ist französische Merinoschafschurwolle. Sie ist Mulesing frei, diese Praktik ist ist Frankreich verboten.

Schafschurwolle enthält einen Markstrang, es ist kein Hohlhaar wie das Rosshaar. Durch diesen Markstrang ist es sehr elastisch und fest. Die Äußerste Schicht des Haares ist in der Lage 1/3 seines Gewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen. Diese Feuchtigkeit wird in Form von Wasserdampf aufgenommen, jedoch als Wassertropfen abgewiesen. Dies ermöglicht Schweiß durch die Auflage und das Matratzenvlies gut abgeleitet zu werden.

Die Kräuselung der Schafschurwolle hält einen hohen Anteil an Luft im Vlies. Im Matratzenvlies ist das Verhältnis von 40% Wolle zu 60% Luft, in einem vergleichbaren Baumwollgewebe ca. 80% Baumwolle und nur 20% Luft. Die eingeschlossene Luft ermöglicht es diesem Gewebe gute isolatorische Eigenschaften aufzuweisen. Wärme wird gut am Körper gehalten, besonders im Winter ist das wichtig. Im Sommer ist die Schafschurwolle durch ihre hohe Feuchtigkeitsaufnahmekapazität angenehm trocken und keine Staunässe entsteht. Die Schafschurwolle ist in der Lage Laugen, Säuren und Formaldehyde zu neutralisieren dies Eigenschaften sind gerade im Matratzen Bezug von Vorteil.Die Wollmaterialien im Bett sind Lüftwaren die regelmäßig gut durchgelüftet werden sollten. Dann ist einen gute und lange Haltbarkeit garantiert. Die bei unseren Herstellern verwendete Schafschurwolle ist ein Naturprodukt. Durch den noch enthaltenen Anteil an Lanolin (Wollfett) ist die Schafschurwolle selbstreinigend, die stößt Schmutz ab und nimmt Gerüche auf. Sofern die Schafschurwolle so verschmutzt ist das Lüften keinen Unterschied mehr macht ist es möglich die Matratzenbezüge, Unterspannbetten und die Füllung von Kissen zu waschen. Hier ist es wichtig ein Wollwaschmittel zu verwenden, dies ist sehr schonend für die Faser. Auch ist es sinnig die Waschmaschine im Wollprogramm zu verwenden. Meist sind diese schonender als eine Handwäsche in der Badewanne. Hier stimmt die Temperatur und es kommt zu keinem Gefälle wenn das Waschmittel ausgespült wird.

Bei unseren Herstellern ProNatura und Relax wird Schafschurwolle für Matratzenbezüge, Spannunterbetten und als Füllung für Kopfkissen sowie für Kissenbezüge verwendet Schafschurwolle